1 1 1 1 1 1 1 1  
1
1
     
 
Ciqikou
2016-07-01 13:06   审核人:   (浏览:)

Die alte Gemeinde Ciqikou hat eine Fläche von 1,5 Quadratkilometer und 18000 Einwohner, liegt im Nordosten von Shapingba, dem Kulturdistrikt in Chongqing. Mit schönen Landschaften, aufblühender Kultur und Wirtschaft war Ciqikou ein berühmter Handelshafen an dem unteren Fluss Jialing, dem Nebenfluss von Yangtze. Heute ist Ciqikou bereits das Symbol und der Mikrokosmos vom alten Chongqing geworden, es wird Klein-Chongqing genannt.

Ciqikou hat eine lange Geschichte. Laut historischer Aufzeichnungen entstand Ciqikou während der Herrschaft des Kaisers Xianping (998 - 1003) in der Song Dynastie. Wegen der dortigen weißen Felswand wurde das Gebiet als Baiyacang bezeichnet. Es gibt eine Sage, dass der Kaiser Zhu Yunwen hier in Baolun-Tempel verborgen lebte, deswegen wurde Baolun-Tempel auch Longyin-Tempel (auf Deutsch: Tempel von Verbogenem Kaiser) genannt. Am Anfang der Qing Dynastie war die Porzellanherstellung aufblühend, deswegen wurde das Gebiet zum Ende als Ciqikou bezeichnet.

Mit reichlicher Kultur ist Ciqikou ein wichtiger Bestandteil von dieser historischen und kulturellen Stadt Chongqing. Alte Teehhäuser sind überall, in denen man noch Sichuan Oper hören kann. In dem Gebiet kann man die traditionellen Handwerksbetriebe sehen, die einzigartige Hafenkultur genießen, berühmte Speisen wie Maoxuewang, Qianzhangpi und Gewürzsalzerdnuss essen. Die bildkräftigen nationalen und regionalen Eigenschaften weisen die dynamische Lebenskraft und starke Anziehung auf. Deswegen zieht Ciqikou viele Gelehrte, Experte und Touristen aus aller Welt an.

1.      Sehenswürdigkeiten

Der Baolun-Tempel

Der Baolun-Tempel wird auch der Longyin-Tempel genannt. Laut historischer Aufzeichnungen hat der Baolun-Tempel mindestens tausendjährige Geschichte. Er wurde während der Herrschaft des Kaisers Yanping (998 - 1003) in der Song Dynastie gebaut. Nachdem der Kaiser der Ming Dynastie Zhuyunwen wegen der Bedrohung seines Onkels auf den Thron verzichtet hatte, lebte er verborgen in Ciqikou. Deswegen wird der Baolun-Tempel auch als der Longyin-Tempel (auf Deutsch: Tempel von Verbogenem Kaiser) bezeichnet.  

Das Hanlin-Institut

Das Hanlin-Institut war eine Schule, die von der Familie Sun am Ende der Qing Dynastie gegründet wurde. Die Nachwuchs der Familie studierten hier. Drei von ihnen und zwei andere Studenten wurden die Graduierter der Beamtenprüfung. So war das Hanlin-Institut für viele Schüler und Studierende sehr attraktiv.  

Zhongjia-Hof

Zhongjia-Hof wurde im Jahr 1890 gebaut. Der Besitzer ist Herr Zhong Yunting. Er ist in Ciqikou aufgewachsen. Der ganze Hof weist nicht nur den nordchinesischen Baustil auf, sondern auch die Besonderheit der südchinesischen Wohnung. Im Zhongjia-Hof stehen Bett, Tisch und andere Möbel aus der Ming oder Qing Dynastie. Deshalb ist Zhongjia-Hof ein wichtiger Ort, der den Bau- und Lebensstil der Qing Dynastie zeigt.

2.      Spezialitäten

Maoxuewang

Maoxuewang ist eine der drei Spezialitäten in Ciqikou. Eine Aussage heißt es, “Wenn man im Ciqikou kein Maoxuewang isst, ist er etwa nicht ins Ciqikou gegangen”. Nur in Ciqikou kann man echtes Maoxuewang essen.

Jede Spezialität hat natürlich eine Geschichte, Maoxuewang war von armen Leuten erfunden. In den 70er Jahren hat eine Straßenhändlerin zufällig Maoxuewang direkt in die Suppe hinzugefügt, dann fand sie, dass Maoxuewang nach dem Kochen besser schmeckte und die Suppe auch sehr würzig war. Diese Spezialität verbreitete sich sofort und war bei vielen Leuten sehr beliebt.

Qianzhangpi

Der Herstellungsprozess von Qianzhangpi ist sehr kompliziert. Man wählt zuerst die gute Sojabohnen, die im Brunnenwasser weichen durchfeuchtet werden, dann lässt man die Sojabohnen im Mühlstein zu Bohnenmilch reiben und mit dem weißen Tuch den Saft herausfiltern. Der Sanft wird in das heiße Wasser eingeschüttet und auf kleiner Flamme gegart. Nach dem Garen filtert man den Saft mit Leinen Schicht für Schicht, nach einem Tag kann es abgenommen werden. Das ist sogenannte Qianzhangpi, es ist sehr berühmt. Wenn Sie sich dafür interessieren, müssen Sie Ciqikou besichtigen und Qianzhangpi essen, es kann bei Ihnen einen dauerhaften Nachgeschmack hinterlassen.

Gewürzsalzerdnuss

Man lässt die guten Rotpelle-Erdnüsse in der Sole weichen, wenn die Erdnüsse schmackhaft genug sind, können sie gedörrt werden, dann pfannenrührt man sie mit Flusssand. Das Wetter in Chongqing ist feucht und die Chongqinger essen Sichuanpfeffer gern, so kochen auch viele Leuten die Erdnüsse mit Sichuanpfeffer, Salz und Sojasoße, nachdem sie in der Luft getrocknet sind, kann man sie essen, das ist Gewürzsalzerdnuss. Während Sie Alkohol oder Tee trinken, ist Gewürzsalzerdnuss eine gute Wahl.

Außer dieser drei Spezialitäten möchten Sie auch einige Snacks nicht verpassen, z.B, Mahua und Jiza (Innereien der Hühner).

Außer den alten Gebäuden verbergen sich viele moderne Cafés und Bars in den Gassen. Am Eingang werden die Hortensien gepflanzt. Die Inhaber malen viele vielfältige Bilder auf der Wand. Gitarre-Sänger singen darin. Mit einem selbstgemachten Getränk wollen sich Touristen darin ausruhen. Die Ladeninhaber verkaufen oft ihre eigenen Schallplatten. Vielleicht sind sie nicht fein, aber originell. Einige Läden verkaufen Postkarte, die zukünftig für sich selbst gesandt wird. Touristen können die Karte schreiben und im Laden ablagern. Der Inhaber wird ihnen die Karte eines Tages senden. Diese Gassen werden oft beim Fluss gebaut, deshalb können Touristen die Schönheit der Natur genießen.

Wegen der Entwicklung in den letzten Jahren wird Chongqing „ die Stadt der Zukunft“ genannt. Sie hat altes Aussehen, aber modernen Kern. Das Alte und das Moderne integrieren sich hier, und bauen die schöne Landschaft.

3. Verkehr

Taxi: Ab 10 Yuan

Bus: Linie: 202, 220, 237, 261, 467, 503, 808, 843

SISU—Ciqikou: von SISU Linie 821/210—Lieshimu in die Line 234(209, 501, 215, 248.....) — Tongjiaqiao umsteigen, 30 Meter Füßgehen

U-Bahn: SISU—Ciqikou: SISU Linie 821/210—Lieshimu Linie 1—Ciqikou

Close Window