1 1 1 1 1 1 1 1  
1
1
     
 
Dem Trend folgen und sich mit vereinigten Kräften entwickeln – das Staatenforschungsinstitut von der Akademie der internationalen Strategien in Chongqing wird eröffnet
2016-11-01 11:08   审核人:   (浏览:)

Am Nachmittag des 10. Juli fand die Eröffnung des Staatenforschungsinstituts von der Akademie der internationalen Strategien von Chongqing im Administrationsgebäude des Westgeländes der SISU statt. Anwesend waren dabei Herr Xiong Lin, der stellvertretende Direktor der Kommission für Außenhandel und –wirtschaftsangelegenheiten und der stellvertretende Direktor der Akademie der internationalen Strategien von Chongqing, Herr Gao Wen, der Leiter der Abteilung für internationale Forschung von der Kommission für Außenhandel und –wirtschaftsangelegenheiten in Chongqing sowie der Generalsekretär der Akademie der internationalen Strategien von Chongqing, Herr Ming Guohui, der Sekretär des Parteikomitees der SISU, Herr Li Keyong, der Rektor der SISU, Frau Zhang Yan, die stellvertretende Sekretärin des Parteikomitees der SISU, und Herr Wang Lunan, Herr Dong Hongchuan und Frau Zheng Bailing, die stellvertretenden Rektoren der SISU. Außerdem haben die Vertreter aus der Akademie der internationalen Strategien von Chongqing sowie aus ihren verschiedenen Abteilungen und Unterteilungen an der Eröffnung teilgenommen. Die Eröffnung wurde von Frau Zhang Yan geleitet.

Insgesamt sieben Staatenforschungsinstitute wurden dabei eröffnet, wie das Forschungsinstitut für südostasiatische Nationen, das Forschungsinstitut für arabische Länder, das Südkoreaforschungsinstitut, das Japanforschungsinstitut, das Forschungsinstitut für russische Staaten, das Forschungsinstitut für französische Länder sowie das Forschungsinstitut für lateinische Nationen. Frau Zhang Yan kündigte an, dass die SISU sich entschlossen hat, den Direktor der Kommission für Außenhandel und –wirtschaftsangelegenheiten Xu Qiang und den stellvertretenden Direktor Xiong Lin als Gastprofessoren der SISU zu berufen.

Die anwesende Leitung eröffnet die sieben Staatenforschungsinstitute sowie das Forschungsinstitut für die Entwicklung des Handels und der Wirtschaft von den Ländern entlang der Linie Chongqing-Sinkiang-Europa

 

die Eröffnung

Close Window